+49 221 261 21 67

SANDY-Prognose-Service: Gas-Disaggregation

//www.energizedanalytics.com/sandy/wp-content/uploads/2016/07/gas1.jpg

Mehr Transparenz für Ihre Kunden

Gaskunden wissen heute nicht, wofür sie ihr Gas verbraucht haben. Wie viel Gas wurde für die Gebäudebeheizung aufgewendet, und wie viel für die Warmwasserbereitung? Warum wurde unter Umständen mehr Gas verbraucht? Und wo gibt es Ansatzpunkte, diesen Mehrverbrauch zu reduzieren? Gasrechnungen können zudem schwer verständlich sein. Und Nachzahlungen sind oftmals Auslöser für einen Anbieterwechsel.

Eine aufgeschlüsselte Verbrauchsdiagnose mit Hilfe der SANDY „Gas-Disaggregation“ zeigt Ihrem Kunden hingegen die individuellen Einflussfaktoren seines Verbrauchs auf. So versteht er im Detail seinen eigenen Energiebedarf und die daraus resultierenden Kosten. Nachzahlungen aus überdurchschnittlich kalten Wintern, individuelle Mehrverbräuche und auch der möglicherweise nur geringe Anteil von Preisanpassungen können so im Detail erläutert werden. Basierend darauf können dem Kunden zudem gezielt Energieeffizienzprodukte angeboten werden.

Produktvorteile im Detail

Die SANDY „Gas-Disaggregation“ ermöglicht eine erhöhte Transparenz in der Jahresrechnung, denn Kunden wird im Detail dargestellt woraus sich der persönliche Gasverbrauch zusammensetzt. Zum Beispiel kann aufgeschlüsselt werden, wie viel Energie jeweils für die Gebäudebeheizung und die Warmwasserbereitung aufgewendet wurde. Zusätzlich fließen Änderungen des eigenen Nutzungsverhaltens oder der Einfluss des Wetters in die Aufschlüsselung mit ein.

Die ursachengerechte Zuordnung des persönlichen Verbrauchs hilft dem Kunden zu erkennen, welchen Teil der Kosten er selber beeinflussen kann. Der Energielieferant wiederum kann dem Kunden Preisanpassungen verständlicher vermitteln, da wetter- und verhaltensbedingte Kosten klar voneinander getrennt werden. Dies führt zu einer besseren Kundenbindung, da Jahresrechnungen mit wertvollen Informationen kundenfreundlich aufgewertet werden können. Dies reduziert die Gefahr von Unzufriedenheit und Abwanderung zu einem anderen Anbieter. SANDY „Gas-Disaggregation“ stützt die Diagnose auf unterjährigen, mindestens monatlichen, Zählerständen.
//www.energizedanalytics.com/sandy/wp-content/uploads/2016/07/gas2.jpg

Nutzungsszenario

Ein Kunde erhält seine Jahresrechnung und muss 275 € nachzahlen. Da die Rechnung nicht aufgeschlüsselt ist, hat der Kunde keinen Ansatzpunkt, welche Faktoren zu den Mehrkosten geführt haben. Da unterjährig eine Preiserhöhung des Gasanbieters erfolgte, führt der Kunde die Mehrbelastung auf seinen Energielieferanten zurück und erwägt daraufhin einen Anbieterwechsel.

https://www.energizedanalytics.com/sandy/wp-content/uploads/2016/07/Disaggregation-Gas-Nutzungsszenario-1308x806.jpg

Mit Hilfe der SANDY „Gas-Disaggregation“ kann jedoch im Detail erläutert werden, dass nur ein geringer Anteil auf die Preisanpassung des Energieanbieters zurückzuführen ist, nämlich 78 €. Kosten in Höhe von 197 € sind durch einen kalten Winter und das individuelle Nutzungsverhalten verursacht worden. Darüber hinaus erfährt der Kunde, wie hoch der Anteil des Gasbedarfs für seine Warmwasserbereitung gewesen ist und wie sich dieser Anteil verändert hat. Der Kunde stellt anhand der transparenten Abrechnung fest, dass ein Großteil der Erhöhung nicht dem Gasanbieter anzulasten ist, und zieht daraufhin einen Anbieterwechsel nicht mehr in Betracht.

Eine hervorragende Ergänzung zur SANDY „Gas-Disaggregation“ stellt übrigens
unser Produkt „Abschlags-Check Gas” dar.

Zielgruppe

Energieversorgungsunternehmen
Energievertriebe

Mehrwerte für Ihre Kunden

Mehrkosten können den Ursachen zugeordnet werden, zum Beispiel Wettereinflüssen oder Änderungen des Nutzungsverhaltens
Transparenz über Zusammensetzung des Gasverbrauchs, zum Beispiel Heizen und Warmwasserbereitung
Möglichkeit, Einsparpotentiale zu erkennen

Mehrwerte für Ihr Unternehmen

intelligente und innovative Erweiterung Ihrer Produkte
Verringerung der Kündigungsrate, weil Kunden etwaige Mehrkosten nicht mehr automatisch einer anbieterseitigen Preiserhöhung zurechnen
Steigerung der Kundenzufriedenheit durch mehr Transparenz
schnelle und einfache Integration
Skalierung mit wachsender Kundenbasis
alle Vorteile von "Software as a Service", zum Beispiel hohe Verfügbarkeit, automatische Aktualisierungen, kein Wartungsaufwand
keine Übermittlung personenbezogener Daten
hohes Maß an Sicherheit durch abgesicherte und verschlüsselte Schnittstellen

Technische Details

Cloud-Dienst
Kommunikation über eine moderne RESTful-API
Input:
     - vergangene Zählerstände des Kunden (Minimum: vierteljährlich, empfohlen: wöchentlich bis monatlich)
     - Postleitzahl des Kunden
     - historische Preisentwicklung
Output:
     - Heiz- und Warmwasserbereitungsanteil des Verbrauchs
     - Aufschlüsselung von Kostenänderungen auf 1. Witterungsänderungen, 2. geändertes Nutzungsverhalten (getrennt nach Heiz- und Warmwasserbereitungsanteil), 3. Preisanpassungen des Gasanbieters
Sicherheit:
     - verschlüsselte Datenübertragung über HTTPS
     - Autorisierung über individuellen API-Schlüssel
     - zuverlässiger Betrieb in der Microsoft Azure Cloud
//www.energizedanalytics.com/sandy/wp-content/uploads/2016/07/gas3.jpg

Dieses Produkt als PDF zum Download

W

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Profitieren Sie vom innovativen Konzept von SANDY und kontaktieren Sie uns noch heute, wir freuen uns auf Ihre Anfrage: